• "DIE WAHRHEIT DER NATUR": Michael Haydn's Singspiel erstmalig seit 250 Jahren wiederaufgeführt...

Beethoven-Folksongs02. Juli 2016, Universität Mozarteum Salzburg, Solitär  (Beginn: 18 Uhr) – Mit erstklassigen Solisten und wunderbaren bekannten Sängern (u.a. der Sopranistin Lydia Teuscher – Preisträgerin hochkarätiger Wettbewerbe wie dem Schumann-Wettbewerb, und dem Tenor Virgil Hartinger) präsentiert die Salzburger Hofmusik mit ihrem Programm „Folksongs – von Beethoven und Berio“ in der ersten Hälfte einen überraschenden Einblick in Beethovens folkloristische Seele: fast 180 Volkslieder arrangierte der Meister in seinen letzten Lebensjahren, von österreichischen Dialektliedern über sizilianische Weihnachtslieder bis hin zu irischen Trinkgesängen.… mehr

wahrheit05. September 2015, Universität Mozarteum Salzburg, Solitär – Die Salzburger Hofmusik unter der Leitung von Wolfgang Brunner führt Michael Haydn’s Singspiel „Die Wahrheit der Natur“ MH 118 erstmalig seit 250 Jahren wiederauf.

Im Rahmen der SALZBURGER HAYDN-WOCHE und in Kooperation mit der JMHaydn-Gesellschaft und der Universität Mozarteum Salzburg erklingt das Singspiel MH 118 des „Salzburger Haydn“ als halbszenische Aufführung nach über zwei Jahrhunderten wieder in seiner puren musikalischen Schönheit an seinem Enstehungsort.… mehr

5. März 2015, Universität Mozarteum Solitär – MARIANNA VON MARTINES – Come le limpide onde (1770) Kantate für Soli, Chor und Orchester

Marianna Martinez ist eine der geschicktesten Komponistinnen der Klassik, befreundet mit Joseph Haydn, Peitro Metastasio und W.A. Mozart. Die Salzburger Hofmusik hat eines ihrer heute vergessenen Werke aus dem Dornröschenschlaf der italienischen Archive geholt und präsentiert damit so etwas wie eine Erstaufführung.… mehr

CLUB BAROQUE #2 – Alte Tonkunst trifft auf Electronic Sound Kultur
Freitag, 28. November 2014
Beginn: 19.00 Uhr

„Neue Ohrwürmer“ hieß es bei der Premiere des CLUB BAROQUE im Frühjahr 2013, wo unerwartete Instrumentierungen und ungehörte Musikeindrücke in der Mitte zwischen Originalklang, live-elektronischen Remixes und Ambient-Sounds auf Antonio Vivaldi und seine Salzburger Zeitgenossen trafen.… mehr

Mozarts-Freimaurermusiken-Konzert-1.11.2013-datenreduziert

In seinen letzten Jahren in Wien komponierte W.A. Mozart eine Fülle von Musiken für die Verwendung innerhalb der Freimaurerlogen. Diese faszinierenden Stücke – obwohl doch bester und reifster Mozart ! – sind heute so gut wie nie in unseren Konzertsälen zu hören.

Die SALZBURGER HOFMUSIK unter der der Leitung Wolfgang Brunners hat sich nun der verdienstvollen Aufgabe gestellt, jene Kantaten, Lieder und Instrumentalstücke, einmal geschlossen aufzuführen.… mehr

Die Salzburger Hofmusik und Wolfgang Brunner haben eine neue musikalischen Rarität beim Label CPO auf CD veröffentlicht – die Bläserkonzerte des Salzburger Haydns Johann Michael, die man nur selten bis nie zu hören bekommt. Einige dieser Kompositionen dürften seit ihrer Entstehungszeit (hauptsächlich in den Jahren 1760-1770 in Salzburg) nie wieder in Salzburg aufgeführt worden sein.… mehr

k-P1130644Mögen manche über den Rückgang der bürgerlichen Konzertkultur klagen – eine Veranstaltung wie die Berchinger Landpartie an den Kindheitsstätten Christoph Willibald Glucks mit der SALZBURGER HOFMUSIK war an beiden Aufführungstagen (25. & 26. August 2012) komplett überbucht und hinterließ ein freudig begeistertes Publikum.

In 4 ½ Stunden gingen Ensemble und ZuhörerInnen auf eine musikalisch-theatralisch-kulinarische Entdeckungsreise, bei der Glucks Geburt, Taufe, die Kindheitsjahre in und um Berching sowie seine Familie im Mittelpunkt standen.… mehr

cembaloFrisch aus der Instrumentenbauwerkstatt von Christoph Kern in Staufen bei Freiburg/D., einem Spezialisten für historische Tasteninstrumente, gelangt dieser 2011 handgefertigte Nachbau eines 2-manualigen Cembalo nach Michael Mietke in den „Park“ historischer Tasteninstrumente der Salzburger Hofmusik.

Michael Mietke war um 1700 einer der großen Cembalo-Bauer. So  lieferte er u.a. auf Empfehlung von Johann Sebastian Bach im Jahr 1719 ein Cembalo an den Brandenburgischen Hof nach Köthen. … mehr