Oasen der Freundschaft – Wolfgang Brunner und die „Salzburger Hofmusik“ erinnerten im Beuerberger Pfarrsaal an Joseph Haydn und dessen Begegnungen in London

„Geliebt in England“ war das gutbesuchte Programm im Rahmen des Musiksommers Loisachtal übertitelt. Denn einige Begegnungen müssen Haydn laut Programmheft besonders zu Herzen gegangen sein, die Klaviertrios op. 73 und die VI Original Canzonettas waren für ihn jedenfalls „Reminiszenzen an glückliche Tage in London“.

So enthielt der Konzertnachmittag nicht nur Kompositionen von Haydn, sondern auch von Musikern, denen Haydn während seiner Aufenthalte in London nahe stand.

Ein Glücksfall, dass Haydns Gedichtvertonungen „Fidelity“ und „The Wanderer“ von Anne Hunter und das Shakespeare-Sonett „She never told her love“ von Ruby Hughes gesungen wurden: Die Britin ist eine Sopranistin, wie man es sich nur wünschen kann: eine klare Stimme, weich auch in den Höhen, kräftig, ohne aufdringlich zu sein. (cjk, merkur-online.de, 22.9.2009)

↑ Top