Wiedererstaufführung der Oper „ENDIMIONE“ von Michael Hadyn

3. Oktober 2018 | 19.00 Uhr
Solitär – Universität Mozarteum Salzburg

Nach einem Libretto Metastasios schrieb Johann Michael Haydn seine italienische „Serenata“ um die Liebesnöte der Göttin Diana, die eigentlich Keuschheit geschworen hat, aber nicht mit Amors Pfeilen gerechnet hat. Diese Oper in zwei Akten, zu M. Haydn’s Lebzeiten im Jahre 1778 uraufgeführt, ist seither in Vergessenheit geraten und steht in Gänze erstmals seit über 200 Jahren wieder  in Salzburg auf dem Programm.

Besetzung:
Diana – Aleksandra Zamojska
Amor – Lydia Teuscher
Nice – Ulrike Hofbauer
Endimione – Nicholas Spanos

Vokalensemble des Institutes für Mozart Interpretation
Salzburger Hofmusik

Einstudierung: Wolfgang Brunner
Abend-Dirigat: Graziano Mandozzi

» TICKETS

Eine Veranstaltung des Institutes für Mozart Interpretation (Schwerpunkt: Musiktheater) in Kooperation mit der „Salzburger Hofmusik“ und der Johann Michael Haydn Gesellschaft

↑ Top